CLASSIC GRAND PRIX BADEN 2021

 Auch die dritte Auflage unseres Grand Prix (24.- 26.September), der sich bereits zum regionalen Klassiker entwickelt, war wieder ein überragender Erfolg, mit der Rekordzahl von 70 raren Automobilen und 140 TeilnehmerInnen, einem 96 Jahre alten Gräf & Stift-Rennauto, das seinen allerersten Renneinsatz hatte, begeisterten Akteuren und Zusehern, tollen Locations in Baden, im Bezirk und auch über unsere Bezirksgrenzen hinaus – und das alles bei „Kaiserwetter“.

Ein besonderes Highlight waren neben der wunderschönen Streckenführung in die Bucklige Welt, den Wienerwald bis hinein ins Mostviertel wieder die erlesenen Locations wie das Wasserschloss Totzenbach, die Krupp-Stadt Berndorf oder die verschlungenen Güterwege der Weinbaugemeinde Sooß. Nicht zu vergessen natürlich die „Fixpunkte“ Kurpark und Trabrennbahn.

„Historisch“ war bereits der Auftakt am Freitag im vollen Cinema Paradiso mit der Präsentation des 7,5-Liter-Rennsportautos und dessen „Geschichte einer Wiedergeburt“ sowie der vielbeklatschten Vorfahrt des Wagens im Anschluss vor das Kino.  

Einhellig die begeisterten Reaktionen nach diesem großartigen Wochenende: „Hochachtung und Gratulation zu Eurer perfekten Organisation!“, „Gratuliere zu dieser wunderschönen, fantastischen Charity Oldtimer Rallye“ – um nur einige Rückmeldungen aus Mails und von unserer Facebook-Seite zu zitieren.

Wir ziehen daher auch diesmal wieder eine durch und durch tolle Bilanz und sagen zugleich ein herzliches Danke allen, die teilgenommen haben, allen LIONS-Mitliedern mit Partnerinnen und Freunden, die mitgeholfen haben, Kurpark-Moderator Robert Krickl, dem Team des Cinema Paradiso und ganz besonders unseren Sponsoren!

Mit dem Erlös hilft der LIONS Club Baden Helenental Menschen in der Region Baden, die es tatsächlich dringend brauchen.

 

Sieger der Gesamtwertung waren Fritz Jirowsky & Gerhard Soukal, vor Michael Berger & Veronika Holly-Berger und Daniel Jura & Christoph Ryda. Die Sieger der Gruppe A: Necas / Wagenbauer-Necas, der Gruppe B: Jirowsky/Soukal, der Gruppe C: Grohs/Kronberger, der Jugend: Jura/Ryda, der Damenwertung: Voglar/Voglar und am Trabrennplatz das Team Jirowsky/Soukal mit 0,06 sek. Differenz zur Zeitvorgabe von Schauspieler Wolfgang Böck. Gratulation allen Teilnehmern und den Siegern!

 

unsere teilnehmer

Eine Auswahl unserer Teilnehmer, 70  Sportwagen, Cabrios, Coupes, Limousinen, die ganze Vielfalt historischer Autokon-struktionen; und vor allem viel bunter, als das Bild heute auf unseren Straßen ist.

plätze und wege

Wie immer, Start im Kurpark Baden mit dem Bürgermeister, und dann in traumhafter Landschaft bei herbstlichem Sonnenschein bis z.B. Neulengbach, Schloß Totzenbach, Sooß und unserem Trabrennplatz Baden als Abschluss. 

Die Höhepunkte

Weltsensation! Die Präsentation des Gräf&Stift Rennsportwagens von 1925, traditionell als Startevent am Freitag.

Und dann die strahlenden Gesichter der Teilnehmer, Siegerehrung und Ehrengast Wolfgang Böck am Trabrennplatz Baden.